Polykemi x HEXPOL TPE

Presse,3 Juli, 2023

Die schwedischen Compoundeure HEXPOL TPE AB und Polykemi AB haben bei einem 2K-Spritzgussartikel Projekt zur nachhaltigen Entwicklung eines Verbraucherprodukts zusammengearbeitet.

Bei der Gestaltung von Konsumgütern kann die Wahl des Materials eine komplizierte Aufgabe sein. Es sind viele Eigenschaften abzuwägen, und die Wahl wird noch komplexer, wenn die Grundsätze des Öko-Designs berücksichtigt werden sollen.

Die Auswahl von zwei Materialien für ein 2K-Teil bedeutet nicht eine Verdoppelung der Schwierigkeit, sondern eine Quadratur des Kreises. Um bei dieser Entscheidung zu unterstützen, haben HEXPOL TPE und Polykemi zusammengearbeitet, um somit Kombinationen basierend auf Eigenschaften und Nachhaltigkeitszielen zu ermöglichen.

Um die Möglichkeiten zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks von Produkten, die Erhöhung der Recyclingfähigkeit und die Optimierung der Haftung aufzuzeigen, trifft Materialsmart® von Polykemi auf Sustainable Materials Lab von HEXPOL TPE, um dann schlussendlich schon erprobte Lösungen vorschlagen zu können.

„Bei der Dekarbonisierung ist es wichtig, fundierte Entscheidung zu treffen, und der erste Schritt auf diesem Weg ist es, die Konsequenzen deutlich zu machen“, sagt Henrik Palokangas, Nachhaltigkeitsspezialist bei Polykemi (auf dem Bild links).

Materialkombinationen, die den CO2-Fußabdruck verringern

HEXPOL TPE und Polykemi haben umfangreiche Arbeiten im Bereich der Nachhaltigkeit durchgeführt, die es den Unternehmen ermöglichen, Cradle-to-Gate Product Carbon Footprints (PCF) zu erstellen und das Global Warming Potential (GWP) pro kg Material zu berechnen.

Die PCF-Daten zeigen, dass die Umstellung von einer Kombination aus fossilbasiertem ABS von Polykemi, das mit einem fossilbasierten TPE von HEXPOL TPE umspritzt wird, auf ein recyceltes PP und TPE mit bio-zirkulärem Anteil zu einer 77-prozentigen Reduzierung von CO2-e führen kann.

Diese Kombination kann auch bei der Betrachtung von End-of-Life- und Recycling-Kompatibilität Vorteile bringen.

Es wurden auch Kombinationen von mechanisch recyceltem ABS mit bio-zirkulärem TPE getestet, die im Vergleich zu den vollständig auf fossilen Rohstoffen basierenden Äquivalenten eine CO2-e-Reduzierung von 57 % ergaben.

Das TPE hat über das Massenbilanzprinzip einen bio-zirkulären Anteil von Rohstoffen der zweiten Generation.

PCF Comparison Graph HEXPOL TPE x Polykemi

„Um echte Veränderungen herbeizuführen und den notwendigen Wandel in der Kunststoffindustrie zu erreichen, müssen wir zusammenarbeiten. Bei diesem Projekt geht es darum, unser gemeinsames Know-how zu nutzen, um Kombinationen mit einem möglichst geringen C02 -Fußabdruck und der höchsten Recyclingfähigkeit zu ermöglichen. Gleichzeitig können wir die Haftfestigkeit und Lang-lebigkeit der Materialien gewährleisten“, sagt Klas Dannäs, sustainability director at HEXPOL TPE (auf dem Bild rechts).

Weitere Informationen

Flyer HEXPOL TPE x Polykemi


Über die Polykemi-Gruppe

Seit den Anfängen im Jahr 1968 hat Polykemi stets die gleiche Mission verfolgt: die Entwicklung und Herstellung der weltweit besten kundenspezifischen Kunststoffcompounds.

Die Polykemi Group besteht aus Polykemi AB, Rondo Plast AB und Scanfill AB, alle mit Sitz in Ystad, Schweden, sowie Polykemi Compounds Kunshan und Chongqing in China, Polykemi Inc. in Gastonia, NC, USA, und einer Reihe Tochter- und Vertriebsgesellschaften weltweit. Mit mehreren Fabriken in Schweden, China und den USA produzieren wir auf drei Kontinenten und beliefern Kunden in aller Welt mit maßgeschneiderten Kunststoffcompounds, die sowohl auf 1A Neuware als auch auf recycelten Rohstoffen von höchster Qualität basieren.

Seit seiner Gründung hat das Familienunternehmen Kunden in den unterschiedlichsten Branchen bei der Auswahl der richtigen Materialien für ihre spezifischen Produkte unterstützt.

www.polykemi.com

Polykemi contact for Press Enquiries

Mia Persson
Communications & Marketing
mia.persson@polykemi.se

Über HEXPOL TPE

HEXPOL TPE ist eine internationale Polymer-Compounding-Gruppe, die sich auf thermoplastische Elastomere (TPE) für Schlüsselindustrien wie die Konsumgüter-, Medizin-, Verpackungs-, Automobil- und Bauindustrie spezialisiert hat. Wir gehörten zu den ersten Unternehmen, die TPEs in Europa herstellten, und mehr als 50 Jahre später inspirieren uns die Möglichkeiten immer noch – ja, wir sind bekennende TPE-Freaks! Unsere internationalen Teams arbeiten mit Kunden auf der ganzen Welt zusammen, entwickeln neue Polymerkombinationen und schaffen maßgeschneiderte Materialien, die sicherer, haltbarer und nachhaltiger sind.

www.hexpolTPE.com

HEXPOL TPE Contact for Press Enquiries

Jill Bradford
Group Marketing & PR Manager, HEXPOL TPE
jill.bradford@hexpolTPE.com

HEXPOL® and Dryflex® are registered trademarks property of the HEXPOL group of companies.